Darum gibt es bei GearDude keine Inserate von Ebay Kleinanzeigen.

Als wir uns entschieden haben, mit GearDude die größte Suchmaschine für gebrauchte Musikinstrumente ins deutschsprachige Web zu bringen, stießen wir auf jede Menge rechtlicher Hürden, die es zu nehmen galt. So sind wir zum Beispiel verpflichtet, von allen Websites, deren Inserate wir bei GearDude durchsuchen und listen, eine Genehmigung für dieses sg. „Crawlen“ ein zu holen. Es stellte sich heraus, dass dies auf einem Gesetz aus dem Jahre 1997 begründet ist – dem sg. „Gesetz zum Schutze der Datenbanken“.

Grundsätzlich kann man argumentieren, dass ein Betreiber einer Website daran interessiert ist, User auf seine Seite zu bekommen. Denn alle Kleinanzeigenboards leben größtenteils von Werbung. Das ist bei ebay Kleinanzeigen zum jetzigen Zeitpunkt nicht anders.

GearDude vereinfacht die Suche nach gebrauchten Instrumenten enorm

GearDude ist die Suchmaschine, die ausschließlich gebrauchte Musikinstrumente findet. Hierzu durchsuchen wir die relevanten Kleinanzeigenportale, in denen es natürlich auch unfassbar viel Krempel wie Katzenklos, olle Klamotten und DVDs gibt. Ohne GearDude müsstest Du auf jedem Portal die selben Suchbegriffe eintippen, Kategorien und Preisbereiche filtern und so weiter. GearDude vereinfacht Dir die tägliche Suche enorm. Und Du kannst sogar einen Suchagenten einrichten, der Dich benachrichtigt, wenn neue Inserate zu Deiner Suche auf den Markt kommen. Damit kannst Du einer der ersten sein und sofort zuschlagen, wenn der Deal cool ist.

ebay Kleinanzeigen mag keine GearDudes

Als wir bei ebay-Kleinanzeigen um Erlaubnis baten, deren Inserate mit aufnehmen zu dürfen und damit kostenfreien Traffic zu bringen, bekamen wir eine Absage und erhielten sogar eine Androhung rechtlicher Schritte (von denen man annehmen darf, dass sie enorm kostenintensiv sein werden), sollten wir die Inserate von ebay-Kleinanzeigen indizieren und diese auf GearDude zur Verfügung stellen.

Auf eine weitere Anfrage hin wurde uns mitgeteilt, dass man weitere Mails von uns nicht mehr beantworten wird.

Kostenlose Besucherströme für die Websiten, deren Inserate GearDude listet

Wer eine Website betreibt, weiß, dass der größte Anteil an Besuchern über Suchmaschinen auf die Seite kommt.

GearDude liefert monatlich über 100.000 Besucher an die Seiten, deren Inserate wir listen und bringen damit einiges an Traffic in die Kategorie „Musikinstrumente“. Für die Betreiber ist dies aktuell kostenlos.

Hintergrund: ebay.de ist nicht gleich ebay Kleinanzeigen

An dieser Stelle sei zu erwähnen, dass ebay.de und ebay Kleinanzeigen zwar den gleichen Namen haben, die Firmenpolicies aber durchaus unterschiedlich sind.

Die Geschichte von ebay Kleinanzeigen

Die Nutzung von ebay wurde für private Verkäufer immer unangenehmer und teurer. Man wollte es Amazon gleichtun und sich auf Neuware von gewerblichen Anbietern konzentrieren. Private Anbieter bereiten zu viel Ärger und sind rechtlich nicht so eingeschränkt wie gewerbliche. Aktuell zahlt man auf eBay ca. 10% Gebühren bei einem Verkauf. Bei einer gebrauchten Gitarre für ca. 1.000 Euro sind das mal eben 100 Euro. Ganz schön sportlich.

Um den privaten Markt der Gebraucht-Verkäufe dann aber doch nicht gänzlich zu verlieren, wurden also die Kleinanzeigen aufgebaut. Dies geschah durch den Kauf von kijiji.de und anderen Kleinanzeigenseiten, die sowohl User als auch Inserate hatten und deren Suchmaschinenrankings sich „vererbten“, was ebay-Kleinanzeigen sehr unterstützte.

Wer ein bißchen aufgepasst hat, dem ist sicher aufgefallen, dass man die Seite bis vor einigen Monaten noch unter der Domain „kleinanzeigen.ebay.de“ erreichte. Auch ein Schachzug, der dem Ranking von ebay Kleinanzeigen auf Google sehr zuträglich war. Egal, was man auf Google zum Thema Kleinanzeigen sucht, es erscheint nahezu immer ein Link zu ebay Kleinanzeigen auf der ersten Google-Seite.

Kooperation mit Stuffle

Die Flohmarkt-App Stuffle hat mittlerweile ebenfalls Inserate von ebay Kleinanzeigen in seinem Sortiment gelistet und setzt sich damit in Zahlen klar vor seinen Konkurrenten Shpock. Einschlägige Foren lassen vermuten, dass sich Stuffle diese Koop einiges kosten lässt.

Schreib doch mal an ebay Kleinanzeigen

Usern, die uns fragen, warum wir die Inserate von ebay Kleinanzeigen nicht listen, raten wir, diese Frage an den ebay Kleinanzeigen Support zu stellen. Die Mailadresse lautet support@ebay-kleinanzeigen.de

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr, eingetragene Marken gehören ihren Besitzern.

One Response

  1. Mike Trike

Was denkste? Schreib uns was dazu!