Paul McCartney’s „Chaos and Creation“-Show im Abbey Road Studio

Bereits im Jahr 2005 fand im legendären Abbey Road Studio in London ein ganz besonderer Abend mit Ex-Beatle Paul McCartney statt. Nur wenige ausgesuchte Gäste konnten Zeuge dieses einmaligen und sehr persönlichen Abends werden.

Paul McCartney führt das Publikum durch die Zeit der Beatles, erklärt die komplexe Kunst des 4-Track-Recordings mit dem die Beatles Meisterwerke wie Sgt. Peppers aufgenommen haben und nimmt die Zuschauer mit auf eine sehr intime Zeitreise seines einzigartigen Lebens.

 

Natürlich muss man sich für dieses Video einige Zeit nehmen. Und das ist es auch allemal wert. Wenn Du aber gerade in der Mittagspause sitzt und gleich wieder weiterarbeiten musst, dann schau doch mal schnell bei diesen Highlights rein:

Ab 11:00 Minuten zeigt Paul McCartnes das 4-Spur-Recording. In zeiten von ProTools mit 2.356 Spuren kaum vorstellbar.

Ab 31:30 min spielt er auf dem original Upright-Bass des Elvis-Bassisten Bill Black. Und verdammt, es klingt, als wär Elvis mit dabei.

Bei 50:50 beginnt Paul McCartney damit, alle Instrumente nach und nach für einen improvisierten Track ein zu spielen. Wusstest Du, dass er auch drummen kann?

Wenn Du die Zeit findest, schau Dir das Video in Ruhe durch. Es ist ein besonderes Stück Musikgeschichte.

 

Und sollte Dir danach spontan nach einer gebrauchten Bandmaschine für Dein Studio oder einen Upright Bass sein, dann schau bei unserer großen Suchmaschine GearDude.net rein. Dort findest Du die meisten gebrauchten Musikinstrumente, die gerade auf dem Markt sind.

 

Quelle: MPL Communications / BBC / Maguffin Productions.
Link: Jimmy McCulloch Fan / https://www.youtube.com/channel/UCSzGBBXXbJwR8ASwSBrr27Q

Republished by Blog Post Promoter

Was denkste? Schreib uns was dazu!